Offshore-Sea-Survival-Training

Fotoreportage über Sicherheitstraining auf See

Jeder, der im Rahmen eines Einsatzes im Bereich der Offshore-Windenergie einen Hubschrauber besteigt und/oder eine technische Anlage auf dem Meer betritt, muss zuvor ein Offshore-Sicherheits-Training absolviert haben.

Im Notfall müssen ganz elementare Kenntnisse und Fertigkeiten möglichst in einem Atomatismus ablaufen. Die Handhabung einer Rettungsinsel muss trainiert werden, jeder Handgriff muss sitzen, denn im Ernstfall herrscht Seegang und womöglich Dunkelheit. Auch der Umgang mit Leuchtfackeln und Signalraketen verzeiht keine Fehler, wie z.B. Fehleinschätzungen der Windrichtung.

Was tun, wenn ein Helikopter über dem Meer abstürzt? Das Zeitfenster und die Fluchttür für eine Rettung aus dem ins Wasser sinkenden Fluggeräts sind extrem klein, und eine Flucht aus dem Helikopter gelingt nur, wenn sich die gesamte Besatzung besonnen, geregelt und nicht panisch verhält. Das gelingt nur durch intensive Trainingseinheiten im Simulator.

Training von Mann-über-Bord-Manövern und die horizontale Bergung des Schiffbrüchigen gehören ebenso zum Standard-Trainingsprogramm, wie die Rettung aus verrauchten Räumen.

Realisiert von

Detlef Gehring

Reportage